Viking AT

Wie man den Sommer im Büro übersteht

Wie man den Sommer im Büro übersteht

Trotz wechselhaftem Wetter steigen die Temperaturen immer weiter an und bringen viele Büroarbeiter ins Schwitzen. Wenn es im Büro zu heiß wird, leidet nicht nur die Belegschaft, sondern auch deren Produktivität. Zum Glück gibt es diverse Möglichkeiten, auch bei mehr als 30 Grad einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir haben ein paar Tricks, damit Sie den Sommer nicht verschwitzen und trotz Arbeitsalltag ausreichend nutzen können!

Was sollte man anziehen?

In vielen Büros in Österreich herrscht auch heute noch eine recht strenge Kleiderordnung. Das bedeutet oft, dass Männer im Anzug und Frauen in hochgeschlossener Kleidung selbst bei Höchsttemperaturen im Büro sitzen und arbeiten müssen. Arbeitsplätze mit einer lockeren Kleiderordnung sind hier etwas besser geeignet, doch auch wenn Sie in einer formellen Umgebung arbeiten, können Sie sich mit den richtigen Stoffen kühl halten.

Synthetische Stoffe sind nicht atmungsaktiv und speichern Wärme. Greifen Sie daher zu Naturfasern wie Leinen und Baumwolle. Wenn Ihr Büro es erlaubt, sollten Sie als Mann möglichst kurzärmelige Hemden tragen und die Krawatte zuhause lassen, und als Frau zu einer leichte Bluse und einem knielangen Rock greifen.

shutterstock_337787987

Frische Luft

Selbst an den heißesten Sommertagen sind die Temperaturen am frühen Morgen noch recht frisch und sollten genutzt werden. Weit geöffnete Fenster am Morgen sorgen für frische Luft, die das Büro abkühlt und für mehr Produktivität sorgt. Man sollte die Fenster jedoch auch rechtzeitig wieder schließen, und falls möglich Jalousien oder die Vorhänge zuziehen, ehe die Sonne und die heiße Luft das Büro aufheizen und für ein unangenehmes Arbeitsumfeld sorgen. Geschlossene Fenster helfen auch, falls Ihr Büro bereits über eine Klimaanlage verfügt.

Genug trinken

Man hört es an jeder Ecke, doch es kann nicht oft genug gesagt werden: Jeder Mensch sollte täglich mindestens 2 Liter Flüssigkeiten zu sich nehmen – und im Sommer ist das besonders wichtig. Stellen Sie daher sicher, dass Sie jederzeit ein Glas Wasser, Saft, oder ähnliches zur Hand haben für den kleinen Durst zwischendurch. Selbst wenn Sie nicht unbedingt Durst verspüren, ist das vorhandene Getränk eine gute Gedächtnisstütze, damit Sie die Flüssigkeitszufuhr nicht vernachlässigen.

Bedenken Sie jedoch auch, dass das Getränk Ihrer Wahl nicht zu kalt sein sollte. Auch wenn eiskaltes Wasser bei großer Hitze verlockend ist, kann es den gegenteiligen Effekt haben. Tatsächlich fördern kalte Getränke die Wärmeproduktion des Körpers, weshalb lauwarme Flüssigkeiten im Sommer effektiver sein können.

Frau isst Müsli

Keine schweren Mahlzeiten

An einem heißen Sommertag ist ein großes Stück Fleisch mit Kartoffeln zum Mittagessen vermutlich nicht die beste Option. Große, schwere Mahlzeiten beschäftigen den Stoffwechsel, was die Körpertemperatur erhöht und ermüdend wirkt. Stattdessen sind leicht verdauliche Mahlzeiten wie Salat, Gemüse und Fisch empfehlenswert. Zusammen mit einem großen Glas Wasser sind auch leichte Gerichte sättigend, während sie nicht viel Energie zur Verdauung benötigen.

Strikter Kaffee-Entzug

Für Büroangestellte weltweit ist der erste Kaffee am Morgen ein Lebensretter und kaum noch wegzudenken. Doch Kaffee und Tee sind besonders im Sommer nicht die besten Getränke, denn Sie können die Herzfrequenz erhöhen und die Körpertemperatur weiter in die Höhe treiben – und sie müssen dafür noch nicht einmal heiß sein. Glücklicherweise gibt es auch Alternativen zum Kaffee, die selbst hartnäckigen Morgenmuffeln mehr Energie am Morgen liefern können.

Ventilatoren

Die vermutlich traditionellste Methode, im Büro einen kühlen Kopf zu bewahren, ist der Ventilator. Vor allem in Büros ohne Klimaanlage liefern Ventilatoren eine angenehme Brise, die den Arbeitsalltag auch bei hohen Temperaturen erträglich macht. Diverse Ausführungen in diversen Größen sind hier sehr effizient und helfen entweder individuell, oder dem gesamten Büro. Und auch am frühen Morgen, wenn das Büro gelüftet werden sollte, sind diese Ventilatoren äußerst hilfreich dabei, ausreichend frische Luft im Büro zu verbreiten.

shutterstock_1061985551

Genießen Sie das Wetter wenn möglich

Auch wenn Sie – abgesehen vom Urlaub – nicht um die Arbeit herumkommen, sollten Sie das Beste aus der Situation machen. Wenn Sie also Zeit haben, sollten sie das gute Wetter nutzen. Falls möglich gehen Sie in Ihrer Mittagspause und nach der Arbeit also vor die Tür, wo Sie ihr Mittagessen zu sich nehmen, etwas Sonne tanken und einfach mal abschalten können. Denn selbst wenn Höchsttemperaturen die Arbeit im Büro unangenehm machen können, gibt es genug Wege, den Sommer im Büro zu überstehen und stattdessen den Sommer in der Freizeit zu genießen!

 

Wie kühlen Sie sich bei Höchsttemperaturen im Büro ab? Finden Sie unsere Tipps hilfreich?

Wir freuen uns über Antworten und Erfahrungen auf unserer Facebook-Seite oder Twitter!

"Selbst wenn Höchsttemperaturen die Arbeit im Büro unangenehm machen können, gibt es genug Wege, den Sommer im Büro zu überstehen und stattdessen den Sommer in der Freizeit zu genießen!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Comments are closed.