Viking AT

Die Vorteile von Haustieren im Homeoffice

Die Vorteile von Haustieren im Homeoffice

Die Arbeit im Homeoffice ist für viele Büroangestellte in den letzten Monaten zur Gewohnheit geworden. Das hat zwar Licht- und Schattenseiten, doch besonders ein Aspekt ist für viele ein großer Vorteil: Sie können mehr Zeit mit ihren Vierbeinern verbringen.

Haustiere können im Homeoffice zwar ablenkend wirken (vor allem, wenn sie über die Tastatur laufen), doch sie haben insgesamt tatsächlich einen positiven Einfluss auf unseren Arbeitsalltag. In einer Studie hat die University of Southern California herausgefunden, dass Haustiere im Büro Stress reduzieren und unsere Produktivität erhöhen.

Deshalb haben wir eine Liste zusammengestellt, die die verschiedenen Vorteile von der Arbeit mit Haustieren beleuchten soll – anhand der pelzigen und gefiederten Freunde unser eigenen Belegschaft!

1. Mehr Bewegung für Herrchen und Frauchen

Sei es ein langer Spaziergang mit dem Hund oder das regelmäßige Aufstehen, um die nervige Katze aus dem Raum zu werfen: Mit Haustieren bewegen wir uns mehr als sonst. Selbst wenn ständige Meetings und Deadlines uns an den PC fesseln, zwingen unsere Vierbeiner uns regelmäßig zu einer kleinen Pause.

Ineke, unsere Senior HR-Managerin, sagt: „Mein Kaninchen Boef hält mich jedes Mal auf Trab, wenn er mal wieder etwas tut, was er eigentlich nicht sollte.“

Boef

2. Sie helfen uns dabei, mal abzuschalten

Spreadsheets, Deadlines und Kundenberichte sind unseren Haustieren völlig fremd. Unsere tierischen Gefährten kümmert es nur, wenn wir den PC endlich ausschalten und unsere gesamte Aufmerksamkeit ihnen widmen. Das hilft jedoch auch uns, denn wenn wir erstmal mit unseren flauschigen Freunden spielen, verschwinden auch Spreadsheets und Deadlines in unsere Hintergedanken, was wiederum unsere Work-Life-Balance verbessert.

Unser Konzepter Gé sagt: „Ich gehe gerne mit unserem Shar Pei Pip auf einen Spaziergang durch den Wald wenn ich einen langen Tag hatte. Das hilft mir direkt wieder runterzukommen und Pip stellt sicher, dass ich nicht gestresst in den Feierabend gehe!“

Pip

3. Sie bieten eine neue Perspektive

Manchmal sehen wir nur die positiven Auswirkungen von Haustieren in unserem Privatleben, doch auch im Beruf können unsere tierischen Gefährten uns helfen. Wie sie uns zu einem frischen Ansatz beim Thema Problemlösung helfen, erklärt unsere Schulungsleiterin Nicole:

„Meine Katzen Maya, Baerke, Cosmo und Fuzzy haben mir beigebracht, jeden Moment vollständig auszukosten. Warum tun Katzen das, was sie tun? Warum springen sie uns auf den Schoß, rennen von Zimmer zu Zimmer oder die Treppen rauf und runter? Vielleicht einfach, weil sie es gerade möchten. Wir Menschen sind viel zu beschäftigt damit uns Sorgen zu machen, was wir zu jedem Zeitpunkt tun SOLLTEN statt unsere Zeit sinnvoll zu nutzen.“

MayaGenau diese Carpe-Diem-Einstellung könnte Ihnen in Ihrem Beruf fehlen!

 

4. Sie erinnern uns an das Wichtige im Leben

Kinder, Freunde, Familie und natürlich Haustiere sind großartig darin, uns daran zu erinnern, was wirklich wichtig ist im Leben. Im Büro sind wir oftmals so auf unsere Arbeit fixiert, dass alles andere verschwindet. Im Homeoffice haben wir jedoch unsere treuen Begleiter, die uns nur allzu gerne an ihre Existenz erinnern, indem sie vor den Bildschirm laufen oder unsere Füße abschlecken. Da vergisst man schonmal die Arbeit und wird an die wichtigen Dinge erinnert.

Unser Deployment Manager Ivo sagt dazu, „Seit ich von zu Hause aus arbeite, springt meine Katze Fudge mir regelmäßig auf den Schoß und auf den Schreibtisch um Streicheleinheiten zu verlangen. In nur ein paar Minuten fühlen wir uns beide dann direkt entspannter. Es erinnert mich daran, dass auch die kleinen Dinge im Leben wichtig sind.“

Fudge

5. Mit ihnen macht Arbeit Spaß

Verstehen Sie uns nicht falsch – wir lieben unsere Arbeit und sind glücklich, in einer Branche zu arbeiten, für die wir Leidenschaft haben. Doch selbst die begeistertsten Mitarbeiter haben manchmal genug von Meetings, Tabellen und Finanzberichten. Haustiere im Homeoffice bieten eine willkommene Abwechslung zur Monotonie des Alltags und oft gibt uns das genug  Energie, auch die nächsten Aufgaben mit Vollgas zu erfüllen.

Unser Web Designer David hat zwei Meerschweinchen: „Vielleicht helfen sie nicht so sehr beim Stressabbau, aber es macht schon Spaß, den beiden zuzuschauen, wie sie wie verrückt in ihrem Käfig herumrennen.“

Casper

6. Sie bieten eine angenehme Geräuschkulisse

In einer von der Oxford University Press veröffentlichten Studie wurde ermittelt, dass Hintergrundgeräusche unsere Produktivität bei kreativer Arbeit positiv beinflussen. Im Büro reicht die Geräuschkulisse von absoluter Stille bis hin zu lauter Radiomusik. Im Homeoffice hingegen können wir den Soundtrack jedoch selbst frei gestalten und unsere Haustiere helfen dabei. Sei es die schnurrende Katze oder die leisen Schritte eines Hundes – die Geräusche helfen uns bei der Konzentration und fördern die Kreativität.

Unsere Print Production Administratorin Lisa hat ihre Zebrafinken Weißflügel und Plüsch: „Die beiden sind zum Glück nicht zu laut. Deshalb ist der Vogelgesang im Hintergrund großartig für einen guten Arbeitstag!“

Witvleugel-Pluis

7. Sie bieten uns soziale Nähe

Leider fühlen sich viele Arbeitnehmer im Homeoffice einsamer, weil sie die soziale Interaktion mit ihren Kollegen vermissen. Zum Glück schaffen unsere geliebten Vierbeiner auch hier Abhilfe. Unsere Social Media Managerin Linda sagt dazu:

“Mein Kater Henkie folgt mir durchs ganze Haus und schläft gerne auf meinem Schoß, weil er es dort so warm und bequem findet.“

Henkie

8. Sie bieten uns einen Draht zur Natur

So angenehm es in einem Büro auch sein kann, leider liegen sie meist in der Stadt oder in Industriegebieten weitab der Natur. Auch das Mittagessen wird meist nur in der firmeneigenen Kantine zu sich genommen, ohne dass man frische Luft bekommt. Die Haustiere schaffen hier Abhilfe und erinnern uns daran, frische Luft und die Natur möglichst täglich zu suchen.

Unser Channel- & Brand-Manager Adam sagt: „Unser Hund Baxter, ein 10 Wochen alter Cavalier King Charles Spaniel, sorgt dafür, dass wir in unseren Pausen das Haus verlassen und frische Luft bekommen. Selbst bei der Arbeit im Homeoffice bekommen wir mehr Bewegung im Freien als sonst.“

Baxter 2

Auch wenn sie manchmal nervig oder ablenkend sein können, zeigen die Haustiere in unseren Beispielen uns aus erster Hand, dass die Arbeit mit Haustieren im Homeoffice mehr Vor- als Nachteile bietet: Bessere physische und geistige Gesundheit, eine bessere Work-Life-Balance und mehr Produktivität und Motivation. Unsere tierischen Freunde machen die Arbeit im Homeoffice weitaus erträglicher und in vielen Fällen sogar besser als im eigentlichen Büro!

 

Haben Sie auch Haustiere im Homeoffice? Teilen Sie Ihre Bilder und Geschichten mit uns auf Facebook oder Twitter!

In einer Studie hat die University of Southern California herausgefunden, dass Haustiere im Büro Stress reduzieren und unsere Produktivität erhöhen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Comments are closed.