Viking AT

Unser Papier-Drache, inspiriert von Game of Thrones

Unser Papier-Drache, inspiriert von Game of Thrones

Wie wir in der Vergangenheit schon einmal mit unserem Game of Thrones-Zimmer gezeigt haben, sind unter uns einige große Fans der Serie. Wir warten schon seit dem Ende der letzten Staffel sehnsüchtig auf den Beginn der nächsten. Aber jetzt ist es endlich so weit, die 8. Staffel kann endlich ab dem 15. April angesehen werden.

Zum Einklang auf die letzte Staffel und um die harte Arbeit unserer Mitarbeiter zu belohnen, haben wir ganz heimlich und über Nacht eine Überraschung vorbereitet…

 

Papier-Drache von Game of Thrones inspiriert

 

Eine Überraschung, die fast 13 Meter lang und 3 Meter hoch ist und eine Flügelspannweite von 6 Metern hat. Unser neues Büro-Haustier ist ein wahres Kunstwerk für jeden Game of Thrones-Fan!

 

Die zündende Idee

Etwas Großes und Beeindruckendes sollte es deshalb sein, und am besten aus einem Material, das wir alle nur zu gut kennen und mit dem wir bei Viking jeden Tag zu tun haben – Papier.

Ein lebensgroßer Drache wär’s, aber ist das machbar? Wie biegsam und wandelbar sind die verschiedenen Arten von Papier? Und wie viel hält es überhaupt aus? Fragen über Fragen mit denen uns nur ein Experte weiterhelfen konnte.

Mit der Hilfe von Künstler Andy Singleton, der sich auf Skulpturen und Installationen aus Papier spezialisiert hat, wurde unser Traum dann zur Wirklichkeit. Andy hat schon Papier-Kunstwerke für Kunden wie Harrod’s, Burberry, PlayStation und Pottermore erstellt, deshalb waren wir uns sicher, dass er unsere Fantasie umsetzen könnte.

Er hat uns auch beim Design geholfen. Natürlich sollte der Drache von denen aus Game of Thrones inspiriert sein, aber wir wollten Andy als Künstler auch die Möglichkeit geben, seine eigenen Ideen in das Aussehen des Drachen einfließen zu lassen. Deshalb hat unser Drache Stachelhörner, die denen von Drogon, Viserion und Rhaegal nicht unähnlich sind. Das restliche Design kam aus Andys Fantasie. So hat unser Drache einen Panzer, bei dem es fast so wirkt als wäre er mit Kristallen besetzt, aber auch weichere Elemente zum Beispiel am Bauch, wo das Papier einen Eindruck von Fell gibt.

 

Drache Flügel Details

 

Der Bau des 13 Meter langen und 3 Meter hohen Drachen

Wegen des Ausmaßes des Drachen wussten wir, dass er nur in unserem Großraumbüro Platz hätte. Das gab uns zwar mehr Spielraum, aber ein freistehender Drache von der Größe, wie wir es uns vorgestellt hatten, war trotzdem eine echte Herausforderung, die fast drei Wochen und über 100 Stunden dauerte. Unserem Künstler Andy war von Anfang an klar, dass er eine Technik verwenden wollte, wo er das Papier so einschneidet und faltet, dass die verschiedenen Formen des Drachen durch Biegen und Übereinanderlegen des Papiers entstehen. Diese Technik hat sich auch bei kleineren Papier-Projekten bewährt. Der Haken war nur, dass dieses Projekt wirklich nicht klein war und etwa 1200 A4-Blätter Papier verbaut wurden.

Bevor aber auch nur ein Drachenzahn gefaltet wurde, mussten ein paar Skizzen und detaillierter Zeichnungen her, damit wir entscheiden konnten, wie der Drache genau aussehen sollte. Andy zeichnete für uns Skizzen von Körper und Kopf mit mehreren Details.

Dann baute Andy ein kleines Modell aus recyceltem Zeichenpapier, damit der Bau des großen Drachen einfacher war. Das half auch zu entscheiden, wie das innere Holzskelett des Drachen aussehen sollte, an dem später das Papier befestigt wurde. So musste Andy später nicht experimentieren, sondern konnte das Kunstwerk sozusagen nur noch zusammenbauen. Nach einem spontanen Entschluss, den Drachen Feuer speien zu lassen, konnte der endgültige Bau losgehen.

 

Drache kleines Modell

 

Aus speziellem Papier mit verschiedenen Texturen und Farben erwachte der Drache langsam zum Leben. Zuerst wurde der Kopf zusammengebaut; dieser allein hatte schon eine Länge von 1,5 Metern. Danach konnten der Körper, die Beine, der Schwanz und die Flügel proportional zum Kopf angefertigt werden. Vor allem der Schwanz war wichtig, um festzulegen wie lange der Körper sein sollte.

 

Drache Kopf halb mit Papier bedeckt

Drache Kopf ohne Kiefer

 

Da der Drache aber ja in unserem Büro landen sollte, wurden erst einmal nur die einzelnen Bestandteile angefertigt. Dann wurde alles in Kisten gepackt und bei uns im Büro ganz heimlich übers Wochenende endgültig aufgebaut, was weitere 10 Stunden dauerte.

 

Drache Aufbau im Büro

 

Der Drache ist gelandet

Insgesamt dauerte es etwa drei Wochen und über 110 Stunden bis die Einzelteile des Drachen fertig und in unserem Büro zusammengebaut waren. Außerdem wurden 100 A0-Seiten Papier verbaut, was 1200 Seiten in A4 entspricht.

Mit 2,8 Metern Höhe, einer Schnauze-bis-Schwanzspitze-Länge von fast 13 Metern und einer Flügelspannweite von 6 Metern bewacht er uns jetzt beim Arbeiten.

Wir finden, der Aufwand hat sich gelohnt. Als am Montagmorgen unsere Kollegen dann ins Büro kamen, wussten wir, dass unsere Überraschung gelungen war. Der Drache wurde von allen Seiten bestaunt, Fotos gemacht und nicht nur die Game of Thrones-Fans waren von dem Kunstwerk beeindruckt.

 

Doch wir wollten nicht zu egoistisch sein. Deswegen durfte er nach einer Woche bei uns im Büro weiterfliegen und in einer örtlichen Schule für Freude (und Schrecken) sorgen.

 

—————————————————————————————————————————

 

Jetzt sind Sie dran! Unser Drache braucht einen Namen. Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag auf Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #MakerofDragons.

Zum Einklang auf die letzte Staffel und um die harte Arbeit unserer Mitarbeiter zu belohnen, haben wir ganz heimlich und über Nacht eine Überraschung vorbereitet…
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Comments are closed.