Viking AT

Tipps zur Jobsuche während einer Festanstellung

Tipps zur Jobsuche während einer Festanstellung

Die Suche nach einem neuen Job ist gefühlt an sich schon eine Vollzeitstelle. Oftmals erscheint der aktuelle Job als das größte Hindernis, das es dabei zu überwinden gilt, denn der wohlverdiente Feierabend dient nicht mehr der Entspannung sondern ist ganz dem heimischen Laptop und diversen Jobportalen gewidmet. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Jobsuche neben einer Festanstellung effizient und gezielt gestalten können und so trotzdem eine ausgewogene Work-Life-Balance haben.

Setzen Sie sich nicht selbst unter Druck

Halten Sie sich immer wieder vor Augen, dass Sie sich in einer recht komfortablen Position befinden. Sie haben nichts zu verlieren und ihr aktueller Job bietet Ihnen ein gesichertes Einkommen. Sie können die Jobsuche entspannt angehen und sich nur auf die Stellenausschreibungen bewerben, die Ihnen wirklich zusagen. Wenn Sie sich selbst zu sehr unter Druck setzen, riskieren Sie wohlmöglich Ihre Motivation und nehmen die Jobsuche als lästige Pflicht wahr.

 

shutterstock_323689187

Machen Sie einen Plan

Wir alle brauchen den Feierabend, um abzuschalten und kaum jemand möchte das ganze Wochenende mit Schreiben von Bewerbungen verbringen. Behandeln Sie die Jobsuche wie jeden anderen Termin, den Sie außerhalb der Arbeit wahrnehmen müssen und tragen Sie sich diesen in Ihren Kalender ein. So können Sie beispielsweise einen Abend pro Woche für die Jobsuche blockieren und nehmen die Einladung zum Abendessen mit Freunden nicht an, weil Sie bereits etwas vorhaben. Oder Sie tragen sich an mehreren Abenden 30 bis 45 Minuten für die Suche nach neuen Stellenausschreibungen in Ihren Kalender. Viele Jobportale bieten einen Emailservice an und senden Ihnen eine Nachricht wenn eine neue Stelle, die Ihren Kriterien entspricht ausgeschrieben wird. Am besten Sie richten eine Filterregel für Ihr Postfach ein und lassen alle entsprechenden Emails in einem gesonderten Ordner ankommen. Während Ihres selbstgesetzten Termins können Sie diese dann gezielt abarbeiten. Der Vorteil der festgelegten Termine liegt auf der Hand: Sie können die anderen Abende ohne schlechtes Gewissen verplanen.

Setzen Sie sich klare Kriterien

Um den Termin mit sich selbst am effektivsten nutzen zu können, sollten Sie sich klare Kriterien setzen. Ist der Hauptgrund für den Wunsch nach einem neuen Job der Wunsch nach einem höheren Gehalt? Geht es Ihnen um inhaltliche Veränderungen, einen kürzeren Weg zur Arbeit oder den Aufstieg auf der Karriereleiter weil es in Ihrer aktuellen Position dazu keine Möglichkeit gibt? Behalten Sie diese Kriterien im Auge, um sich nicht bei der Jobsuche zu verzetteln – schließlich wollen Sie Ihre Zeit und Energie nur in die Bewerbungen stecken, die Sie wirklich spannend finden.

 

shutterstock_789135736

Werden Sie zum Netzwerker

Natürlich können Sie nicht offensichtlich von Ihrem Arbeits-PC aus, nach neuen Jobs suchen. Sie können jedoch oft ganz regulär während Ihrer Arbeitszeit an Fachmessen teilnehmen oder zu Branchenevents gehen. Dort ergibt sich häufig eine Diskussion mit Leuten, die auch in Ihrem Bereich tätig sind. Suchen Sie sich Ihre Gesprächspartner gezielt aus und bringen Sie Ihr Fachwissen ein. Vergessen Sie nicht immer ein paar Visitenkarten dabei zu haben. Das wirkt professioneller und ist verbindlicher als nur ein freundliches Händeschütteln. Haben Sie die Visitenkarte Ihres Gesprächspartners erhalten, können Sie am nächsten Tag eine Follow-Up-Email schreiben und sich für das interessante Gespräch bedanken. Eine Visitenkarte hilft Ihnen außerdem, die Person bei Xing oder Linkedin schnell wiederzufinden. Sind Sie in der Branche erst einmal gut vernetzt, hören Sie bestenfalls als einer der Ersten von einer neuen Stelle in Ihrem Bereich.

Aktualisieren Sie Ihr Profil in den sozialen Netzwerken

Bevor Sie die ersten Bewerbungen rausschicken, sollten Sie Ihre Profile bei Xing, Linkedin und auch Facebook auf den neuesten Stand bringen. Kontrollieren Sie Ihre Einstellungen, die öffentlich sichtbar sind. Stellen Sie ein seriöses Profilbild auf den beruflichen Netzwerkseiten ein und kontrollieren Sie Ihre Privatsphäreeinstellungen bei Facebook. Nutzen Sie Xing und Linkedin als Möglichkeit zum Selbstmarketing und gleichen Sie Informationen, die Sie auf den beiden Portalen über sich veröffentlichen an. Füllen Sie Ihr Profil mit möglichst vielen Infos und geben Sie es für Headhunter frei – bestenfalls werden Sie so für einen neuen Job während eines Telefoninterviews rekrutiert, ohne ein Anschreiben verfassen zu müssen. Beide Portale bieten die Möglichkeit, gegen Bezahlung Premiummitglied zu werden. Diese Option bietet Ihnen Zugang zu mehr Informationen und auf ausführliche Profile von Personen auch ohne mit diesen vernetzt zu sein. Suchen Sie auch aktiv nach Stellenausschreibungen in den beruflichen Netzwerken.

shutterstock_1022345086

Fortbildung und Trainings während der Arbeitszeit

Viele Unternehmen bieten Ihren Mitarbeitern regelmäßig Fortbildungen an. Gibt es bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber die Möglichkeit an einem Training teilzunehmen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen. Auch wenn es mit Mehraufwand verbunden sein sollte, weil Sie vielleicht ein zusätzliches Zertifikat erwerben müssen, um das Training erfolgreich zu absolvieren, zahlt es sich am Ende aus. Sie haben einen weiteren Pluspunkt auf Ihrem Lebenslauf stehen, der Sie für potentielle neue Arbeitgeber attraktiv macht.

——————————————————————————————————

Sind Sie auch gerade auf Jobsuche? Haben Sie weitere Ideen, wie man diese trotz aktueller Festanstellung effektiver gestalten kann? Erzählen Sie uns doch auf unserer Facebook-Seite oder bei Twitter von Ihren Erfahrungen.

Halten Sie sich immer wieder vor Augen, dass Sie sich in einer recht komfortablen Position befinden. Sie haben nichts zu verlieren und ihr aktueller Job bietet Ihnen ein gesichertes Einkommen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedIn

Comments are closed.