Viking AT

Wie man die Heißhunger-Dämonen im Büro bekämpft

Wie man die Heißhunger-Dämonen im Büro bekämpft

Man ist den ganzen Tag an den Bürostuhl gefesselt und die einzige Bewegung ist der Gang zur Kaffeemaschine oder zum Kopierer. Es ist allgemein bekannt. Wer den ganzen Tag nur am Schreibtisch sitzt, sich kaum bewegt und sich täglich Döner und das goldene M gönnt, lebt nicht gesund. Für viele Bürostuhlakrobaten ist gesunde Ernährung noch immer ein rotes Tuch. Man bringt es zu schnell mit hungern, stundenlangen Küchenaufenthalten oder umgekehrt, nur mit Salatblättern, Quinoa und Co. in Verbindung. Ein flaues Gefühl im Magen oder fades Essen muss

https://www.flickr.com/photos/rugybugynicknamepooh/

https://www.flickr.com/photos/ rugybugynicknamepooh/

jedoch nicht sein! Wer hungert, ist definitiv nicht gesund und kann sich auch nicht konzentrieren – und wer frustriert vor seinem Salatblatt sitzt, schon gar nicht. Und wir kennen das ja alle, mit leerem Magen kommt einem so mancher Kollege gleich noch viel anstrengender vor.

Wir haben Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, um die Heißhungerattacken und die scheinbar unvermeidbaren Gänge zu Fast Food Restaurants im Büro zu umgehen.

Kunterbunter Kampf gegen die Heißhungerattacken

Einer der einfachsten Tricks ist, wie schon erwartet, dass von sovielen stiefmütterlich behandelte Frühstück. Ja wir wissen es, es ist nicht jedermanns Sache, gleich nach dem Aufstehen zu essen und nicht jede Sekunde zum Schlafen zu nutzen. Aber wer sagt denn schon, dass Sie zu Hause frühstücken müssen oder dass es eine Stunde Vorbereitungszeit braucht? Machen Sie sich Ihr Frühstück beispielsweise am Vortag. Birchermüsli und Haferflocken mit Früchten und Yoghurt wären eine gesunde und zeitsparende Option. Wem das immer noch zuviel Aufwand ist, für den gibt es den absoluten Ausrede-Killer: Smoothies. Und nein – man braucht nicht einen luxuriösen 500 € „Mixmaster 2.000“. Ein herkömmlicher Stabmixer tut es auch. Um so richtig satt zu werden und dem Heißhungermonster einen Strich durch die Rechnung zu machen, geben Sie Haferflocken zu Ihrem Früchtemix nach Wahl. Ein wenig Kokosmilch oder Zimt runden das ganze Gemisch noch ab.

Früchtemix

https://www.flickr.com/photos/lori_greig/

Wenn Sie den Arbeitstag endlich bis zur Mittagspause überlebt haben, dann haben Sie sich nach dem stressigen Vormittag auch etwas leckeres zu Essen verdient. Hier entsteht der größte Konflikt: Man weiß, man sollte sich gesund Ernähren – aber das ist doch meistens so langweilig und davon wird man doch auch nie satt? Falsch, man muss nicht nur an Salatblättern kauen und täglich 4 Stunden am Herd stehen um gesund zu essen. Die Devise lautet: Treiben Sie es Bunt! Versuchen Sie Ihr Essen farbenfroh zu gestalten: Gemüse, Vollkornprodukte, diverse Käsesorten, Fisch, Fleisch, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, die Liste ist endlos. Wenn Sie kein kreativer Kopf in der Küche sind, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und suchen sich entweder auf diversen Rezept-Plattformen im Internet Ideen für Büro-Mahlzeiten oder legen Sie sich ein Kochbuch für Bürorezepte zu. Sie müssen sich nicht strickt an die Mengenangaben halten, oftmal reicht die Anregung neue Lebensmittel in ein bekanntes Gericht einzubauen schon aus. Geben Sie zum Beispiel etwas Thunfisch, Kichererbsen und Tomaten mit einem italienischen Kräutermix zu ihren Salatblättern. Das ist einfach, kostengünstig, macht satt und schmeckt gut.

Und noch mehr Ausreden-Killer

Gesunde Snacks – ein guter Tipp für alle Naschkatzen und Ja-sager. Wer kennt das nicht, irgendein Kollege hat doch immer Geburtstag oder irgendjemand war wieder so nett und hat Süßigkeiten mitgebracht. Da ist es oftmals schwer Nein zu sagen. Insbesonders wenn man keine Alternative hat. Hier unser Tipp: Haben Sie immer Snacks an ihrem Schreibtisch um den süßen Dämonen zu wiederstehen. Es ist viel einfacher sich Schokolade, Gummibärchen und Co. vom Leib zu halten, wenn man weiß, dass man nicht ganz auf einen Snack verzichten muss.

Foto von gesundem Essen

https://www.flickr.com/photos/withwind/14749859573/

Wir wissen es alle: „An apple a day keeps the doctor away“ aber es muss nicht immer der Apfel als Snack sein, es gibt auch andere Alternativen:

Nüsse – enthalten essenzielle Fettsäuren die der Körper unbedingt braucht um zu funktionieren und sind auch richtig lecker.

Obst mit Topfen –Dieses Topfen-Obst-Gemisch kann man auch ganz einfach am Tag davor oder am Morgen zusammenmischen. Um dem Ganzen noch ein i-Ttüpfelchen aufzusetzen, können Sie auch noch Nüsse und Zimt unterheben.

Bitterschokolade – Ja, Sie haben richtig gehört, Schokolade ist erlaubt! Ein Stück dunkle Schokolade hilft den Hunger zu stillen. Dafür sind die Bitterstoffe in den Schokoladenbohnen verantwortlich.

Gemüsesticks mit Dip – Ob Karotten, Sellerie oder Gurken, dippen  Sie diese in Hummus, Kräuterdips oder Frischkäseaufstrich – einfach nur lecker.

Vitamin-Wasser selbst gemacht

Sie sind schon sehr vorbildlich und trinken nur Wasser um die bösen Kalorienkobolde fern zu halten. Dies kann aber oft zu Verlangen nach Geschmack führen. Machen Sie sich doch selber Eistee. Einfach einen Tee Ihrer Wahl auskühlen lassen und diesen zwischendurch trinken. Eine andere erfrischende Variante ist selbstgemachtes Vitamin-Wasser mit Geschmack. Ob nun Zitronenscheiben, Orangenscheiben, Minzblätter oder sogar Gurkenscheiben, alles ist erlaubt. Einfach mal ausprobieren und nach eigenem Belieben kreieren.

Ein genereller Tipp zum Schluss: Um die gesunde Büroküche etwas schmackhafter zu machen, verwenden Sie diverse Gewürze. Ein bisschen Zimt in den Joghurt, ein wenig Oregano über den Salat, oder ein indischer Gewürzmix fürs gebratene Hähnchen wirken wahre Wunder, um auch beim gesunden Büroessen den Geschmacksfaktor nicht zu verlieren.

Wie Sie sehen, gesundes Essen muss nicht langweilig und geschmacklos sein. Probieren Sie sich einfach aus, seien Sie kreativ und vergessen Sie nicht:

„Der Mensch ist, was er isst!“

—————————-

Wenn Sie sich selbst ein kleines Rezeptbuch mit Ihren Lieblingsrezepten zusammenstellen wollen, haben wir für Sie Blöcke, Hefte und Notizbücher.

Arbeits- und Bürothemen müssen nicht immer langweilig sein. Gucken Sie doch mal bei uns auf Facebook oder Twitter vorbei und schmunzeln Sie mit uns über den einen oder anderen Bürounsinn.

Irgendein Kollege hat doch immer Geburtstag oder irgendjemand war wieder so nett und hat Süßigkeiten mitgebracht. Da ist es oftmals schwer Nein zu sagen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedIn

Comments are closed.