Viking AT

Stressfrei aus dem Büro in den Urlaub

Stressfrei aus dem Büro in den Urlaub

Wer kennt das nicht: der Urlaub steht seit langem fest, ist dick im Kalender angestrichen, aber die Arbeit häuft sich auf dem Schreibtisch und ein Ende ist kaum in Sicht. So kann man sich gar nicht richtig auf den lang ersehnten Urlaub freuen. Obwohl sie dazu nicht verpflichtet sind, sind mehr als 40% der österreichischen ArbeitnehmerInnen auch im Urlaub erreichbar und checken ihre beruflichen Mails oder SMS mindestens einmal täglich. Das fand eine repräsentative Studie im Juli dieses Jahres heraus. Um das zu verhindern und damit man sich richtig entspannen kann, sollte vor dem Urlaub aber nicht nur der Schreibtisch und das E-Mail-Fach aufgeräumt werden, sondern es sollte auch eine Arbeitsübergabe an den Kollegen erfolgen, der sich während der eigenen Abwesenheit um die Dinge kümmert. Damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können und sich Gedanken wegen unerledigten Projekten oder verpassten Deadlines machen müssen, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps für eine entspannte Übergabe vor der wohlverdienten Auszeit.

Frühzeitig den Kollegen Bescheid geben

Am besten geben Sie im größeren Kollegenkreis zwei Wochen vor Beginn Ihres Urlaubs bekannt, dass Sie verreisen. So können eventuell wichtige Termine und Besprechungen, bei denen Sie anwesend sein sollten, nach vorne oder hinten verlegt werden. Sollten Sie außerdem keine feste Urlaubsvertretung haben, können Sie bei dieser Gelegenheit auch um Hilfe bei den Kollegen bitten für die anfallende Arbeit während des Urlaubs. So wird sich mit Sicherheit ein hilfreicher Kollege finden, der Sie während der Urlaubszeit mit der Arbeit unterstützt und vertritt.

Arbeitsübergabe

Eine gute Übergabe ist die die halbe Erholung

Bevor Sie sich mit Ihrer Urlaubsvertretung zusammensetzen, schreiben Sie alle wichtigen Informationen und Daten für etwaige Kundentermine oder Projekt-Deadlines auf. So geben Sie dem Meeting eine Struktur und es wird übersichtlicher und damit leichter für Ihren Kollegen während Sie im Urlaub sind. Nehmen Sie sich auf jeden Fall die Zeit sich mit der Urlaubsvertretung persönlich zu treffen, so vermeiden Sie Missverständnisse und erleichtern Ihrer Vertretung es, alle Sachverhalte korrekt zu verstehen und auch Rückfragen stellen zu können. Das Treffen sollte möglichst frühzeitig erfolgen, damit Ihr Kollegen Zeit und Gelegenheit hat alle Informationen zu verdauen und eventuelle Nachfragen stellen zu können, bevor Sie abreisen.

Voller Schreibtisch

Keine Termine am letzten Tag

Damit Sie Stress vermeiden, aber auch damit alle wichtigen Dinge vor Ihrer Abreise mit den Kunden und Kollegen geklärt sind, sollten Sie keine Meetings an Ihrem letzten Tag mehr annehmen. So verhindern Sie Mehrarbeit für Ihre Urlaubsvertretung und senken das eigene Stresslevel. Erledigen Sie am letzten Tag vorm Urlaub lieber noch in Ruhe alles Wichtige, was sich noch auf Ihrem Schreibtisch sammelt oder beantworten die letzten Mails, die bisher unbeantwortet blieben.

Frau vor dem Computer

Arbeitsplatz geordnet verlassen

Damit Sie nicht nur gut organisiert in den Urlaub starten, sondern auch stressfrei zurückkommen können, sollten Sie Ihren Arbeitsplatz so aufgeräumt, wie möglich verlassen. Heften und Ordnen Sie Unterlagen weg, die eigentlich schon viel zu lange herumlagen damit Ihre Kollegen in Ihrer Abwesenheit keine Probleme haben, alles zu finden und damit Sie bei Ihrer Rückkehr einen gut organisierten Schreibtisch vorfinden. Richten Sie sich außerdem eine automatische Antwort-Mail ein, in der Sie noch einmal den Zeitraum Ihres Urlaubs und den Kontakt Ihrer Urlaubsvertretung aufführt. Sollten Sie ein Telefon haben, auf dem auch Ihre Kunden Sie erreichen können, leiten Sie dies entweder zu einem Kollegen um (mit vorheriger Absprache natürlich nur), oder richten Sie eine automatische Nachricht für alle Anrufer ein. Als letztes sollten Sie noch eine Erinnerungs-Rundmail an alle Kollegen schreiben, mit denen Sie unmittelbar zusammenarbeiten, so dass allen bewusst ist, dass Sie ab nächster Woche im Urlaub sind. Haben Sie all das erledigt, ist es auch schon kurz vor Feierabend und Sie können sich endlich so richtig auf den Urlaub freuen.

Um sich im Urlaub also entspannen zu können, sollten Sie alles vor Ihrem Urlaub mit Ihren Kollegen planen und besprechen, damit diese genau wissen, was zu tun ist. Sie werden sehen; gute Planung und eine geordnete Übergabe wird Sie Ihren Urlaub mehr genießen lassen und für mehr Entspannung sorgen.

 

Wenn Sie gar nicht mehr abschalten können auch im Urlaub nicht, dann wird es möglicherweise Zeit für eine längere Auszeit vom Job, einem so genannten Sabbatical. In einer von uns durchgeführten Umfrage haben wir herausgefunden, dass sich mehr als 84% der befragten österreichischen ArbeitnehmerInnen eine Auszeit vom Job wünschen. Die vollständige Studie sowie Experten-Interviews zum Thema finden Sie hier.

 

——————————————————————————————————————————

Sie wollen Ihren Urlaub und die Übergabe im Büro auch organisieren? Wir haben Ordner und Ringbücher für Sie im Sortiment.

Für noch mehr Informationen rund um Büro und Arbeit schauen Sie doch mal auf unserer Facebook-Seite oder bei uns auf Twitter vorbei.

Mehr als 40% der österreichischen ArbeitnehmerInnen auch im Urlaub erreichbar und checken ihre beruflichen Mails oder SMS mindestens einmal täglich.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedIn

Comments are closed.