Viking AT

Start-Ups im interview: Sicher mit dem Fahrrad zur Arbeit dank Licht-Gadget

Start-Ups im interview: Sicher mit dem Fahrrad zur Arbeit dank Licht-Gadget

Immer mehr Berufstätige nutzen ihr Fahrrad um zur Arbeit zu kommen und sich gleichzeitig fit zu halten, den Berufsverkehr im Auto oder die überfüllten Straßenbahnen zu umgehen. Obwohl die Gesamtanzahl der Verkehrsunfälle in Österreich im letzten Jahr laut Bundesministerium für Inneres abgenommen hat, nimmt die Zahl der in Unfälle verwickelte Fahrradfahrer stetig zu. Dies ist unter anderem der häufigen und unerlaubten Nutzung des Handys am Steuer und Lenker zu verdanken, aber auch der schlechten Sichtbarkeit der Radfahrer im Verkehr. Gerade in der kommenden dunkleren Jahreszeit, ist eine gute Beleuchtung des Rads, aber auch des Fahrers unabdingbar für die Sicherheit im Straßenverkehr. Aus diesem Grund haben wir Daniel Leeb zum Interview gebeten. Der Entrepreneur hat SeniTurn ins Leben gerufen. Das Gerät ist ein Sicherheits-Blinker für die Hand, der nicht nur Radfahrern sondern auch Joggern und Kindern auf dem Weg in die Schule hilft, von den anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen zu werden und so das Unfallrisiko des Beteiligten reduzieren soll.

Daniel Leeb, Gründer von SeniTurn

Viking: Wie sind Sie auf die Idee für SeniTurn gekommen?

Daniel Leeb: Da ich bei meinem alten Job nahezu täglich mit dem Fahrrad in die Firma gefahren bin, kam ich das ein oder andere Mal in eine gefährliche Situation. Die Gefahren entstanden meistens dann, wenn die Autofahrer dem Radfahrer nur kurz ihre Aufmerksamkeit schenken und in dem Moment nicht sehen ob der Radfahrer ein Abbiegezeichen gibt.

Viking: Was ist Ihre Vision in zwei Sätzen?

Daniel Leeb: … mit SeniTurn den Straßenverkehr für schwächere Verkehrsteilnehmer weiterhin sicherer machen.

Viking: Wie funktioniert der SeniTurn genau?

Daniel Leeb: Durch einen Sensor wird ständig die Position des SeniTurns ermittelt. Ändert man nun die Position (beispielsweise beim Abbiegen – durch das Ausstrecken der Hand) wird die LED im Blinkmodus gestartet. Sobald man die Hand wieder an den Lenker gibt erlischt die LED wieder. Durch diese automatische Aktivierung kann sich der Anwender zu 100% auf den Straßenverkehr konzentrieren.

Funktion1: Abbiegefunktion:

Hier aktiviert sich der SeniTurn von selbst wenn die Hand Horizontal (Abbiegen eines Radfahrers) oder Vertikal (Kind beim Überqueren eines Gehweges) ausgestreckt wird. (Anwender: Radfahrer, Inlineskater, Kinder beim Überqueren der Straße, Selfbalance Fahrer)

SeniTurn für Fahrradfahrer

Funktion2: Warnblinkfunktion:

Der dauerhafte Warnblinker wird von Fußgängern und Joggern verwendet um seitlich gut sichtbar für den Straßenverkehr zu sein. Der Radfahrer kann diese Funktion auch nutzten um eine Unfallstelle mit dem Rad beidseitig absichern zu können. (Anwender: Fußgänger, Jogger, Radfahrer beim Absichern einer Unfallstelle, Walker)

Funktion3: SOS Funktion:

Diese Funktion wird bei einem Sturz automatisch aktiviert. Sollte man nach einem Sturz bewusstlos auf der Straße liegen bleiben, wird durch die Erschütterung die LED in einem SOS Blinkmodus gestartet. So kann man schnell auf sich aufmerksam machen ohne selbst ansprechbar zu sein. (Anwender: alle die Funktion 1 oft verwenden)

SeniTurn für Fahrradfahrer

Viking: Für wen eignet sich Ihr Produkt?

Daniel Leeb: Ursprünglich haben wir es nur für Radfahrer entwickelt. Mittlerweile haben wir es so angepasst, dass es für alle schwächeren Verkehrsteilnehmer genutzt werden kann (Radfahrer, Fußgänger, Inline Skater, Self Balance Fahrer). Die Anwendungsmöglichkeiten liegen immer im Auge des Anwenders. Wir haben beispielsweise auch Pferdereiter oder Oldtimer Motorradfahrer die den SeniTurn verwenden.

Viking: Was war Ihr bisher größter Erfolg?

Daniel Leeb: Aus meiner Sicht war mein größter Erfolg, dass ich es bei der TV Show „2Minuten 2 Millionen“ geschafft habe erfahrene Investoren von meinem Produkt und mir zu überzeugen.

Viking: Welche Hindernisse gab es zu überwinden?

Daniel Leeb: Das größte Hindernis war, dass ich lange Zeit eine „One Man Show“ war. Es ist schlichtweg nicht möglich, dass man sich in der kurzen Zeit alles selber beibringen kann. Man benötigt Profis an seiner Seite. Und ich bin stolz darauf nun das perfekte Team gefunden zu haben.

Viking: Wer ist Ihr Business Vorbild?

Daniel Leeb: Ich will hier bewusst keinen Namen nennen. Ich orientiere mich nicht nach einer bestimmten Person. Es geht mir vielmehr um die Einstellung und die Erwartungen die jemand verfolgt. Daher sind auch alle die sich trauen aus dem „nichts“ etwas zu erschaffen und dranzubleiben Vorbilder für mich.

Viking: Welche Zukunftspläne gibt es für SeniTurn?

Daniel Leeb: Wenn unsere Vision von den Leuten verstanden wird (und viele Leute haben mittels Crowdfunding sehr viel zu dem jetzigen Produkt beigetragen), dann wollen wir weiter in Richtung Sicherheit und Aufklärung reingehen. Wir wollen wieder das Bewusstsein schaffen, dass man sich durch das Zeichen setzten sichtbarer machen kann.

——————————————————————————————————————————

Für noch mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr haben wir Sicherheitswesten im Sortiment.

Fahren sie auch mit dem Rad zur Arbeit? Dann berichten Sie uns gerne von Ihren Erfahrungen auf unserer Facebook-Seite oder auf Twitter.

Die Zahl der in Unfälle verwickelte Fahrradfahrer nimmt stetig zu. SeniTurn hilft Radfahrern von den anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen zu werden.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedIn

Comments are closed.