Viking AT

Internationale Büro-Etikette : Das berufliche Einmaleins

Internationale Büro-Etikette : Das berufliche Einmaleins

Immer mehr Österreicher träumen davon, im Ausland ihr Glück zu versuchen. Sie wollen damit nicht nur ihren Horizont erweitern, sondern auch ihr Sprachwissen und damit wiederum ihre Aufstiegschancen verbessern. Denn Mitarbeiter, die Erfahrungen im Ausland gesammelt haben und mindestens eine Fremdsprache fließend sprechen, sind nach wie vor bei Großunternehmen sehr gefragt.

Doch so wundervoll und einmalig die Chance eines Arbeitsplatzes im Ausland auch ist: Man muss sich im Klaren darüber sein, dass sich die Gepflogenheiten der neuen Kollegen oft sehr von dem unterscheiden, was man gewohnt ist. Der Spruch „Andere Länder, andere Sitten.“ gilt besonders in Büros. Jetzt heißt es aufpassen, damit man nicht in der Kaffeepause oder in einer geschäftlichen Verhandlung in ein „kulturelles“ Fettnäpfchen tritt.

Um genau das zu vermeiden, haben wir für Sie eine Liste von Dos und Don’ts im Büro zusammengestellt. Anhand einiger Beispiele zeigen wir die wichtigsten Unterschiede in den verschiedenen Ländern, damit Sie mögliche Verstöße gegen kulturelle Umgangsformen umgehen können. Wussten Sie zum Beispiel, dass man in China auf keinen Fall seinen Chef in einer Besprechung korrigieren sollte, auch wenn er oder sie etwas Falsches gesagt hat? Oder, dass Sie einem saudi-arabischen Kollegen niemals Alkohol als Dankeschön schenken sollten, da die meisten Menschen in diesem Land aus religiösen Gründen nichts Hochprozentiges trinken?

Jemand, der ganz besonders auf die Gewohnheiten seiner internationalen Mitarbeiter achtet, ist Vikings European Marketing Manager Ruud Linders. Er sagt: „Ich bin regelmäßig auf internationalen Geschäftsreisen und habe auch viel mit Kollegen aus aller Welt zu tun. Es gibt in jedem Land natürlich Kleinigkeiten, die es kulturell so einzigartig machen – das macht es ja gerade so spannend. Bis jetzt hat es immer geklappt, länderspezifische Fauxpas zu vermeiden.“

Wenn Sie also mit einem Job im Ausland liebäugeln oder vielleicht sogar schon die Bewerbung abgeschickt haben, schauen Sie sich doch einmal kurz unseren Büro-Knigge an. Vielleicht gibt es in unserer Zusammenfassung ein oder zwei kulturelle Unterschiede, die für Sie in Zukunft unangenehme Missverständnisse vermeiden.

Infografik

————————————————————————

Für eine erfolgreiche Bewerbung im Ausland ist ein super Vorstellungsgespräch sehr wichtig. Wir haben Post-its, Pinnadeln und Moderationskarten für Ihre perfekte Präsentation.

Sie arbeiten schon im Ausland und kennen weitere Unterschiede, die anderen Bewerbern nützen könnten? Wir würden uns freuen, von Ihnen auf unserer Facebook- oder Twitter-Seite zu hören.

Wussten Sie, dass man in China auf keinen Fall seinen Chef in einer Besprechung korrigieren sollte, auch wenn er oder sie etwas Falsches gesagt hat?
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedIn

Comments are closed.